Schlagwort: Frieda

Moby Dick und die Hybris der so genannten Wissenschaft

Der ame­ri­ka­ni­scher Schrift­steller Herman Mel­ville (1819 bis 1891) schrieb 1851 den Roman Moby-Dick, der zu einem bedeu­tenden Werk in der Welt­li­te­ratur gehört und der Mitte der 1950er Jahre ver­filmt wurde. Die Handlung kreist um den hass­erfüllten Kapitän Ahab, der mit seinem Wal­fang­schiff in See sticht, um, wie sich zeigt, einem weißen Wal die letzte Harpune […]

Den ganzen Artikel lesen

Rund­funk­beitrag – Macht­de­mons­tration auf Kosten des Volkes?

Egal, mit wem ich spreche: Niemand will diesen zwangs­weise ver­ord­neten Rund­funk­beitrag, der Men­schen dazu nötigt, einen „Service“ in Anspruch zu nehmen, den man ent­weder gar nicht nutzt oder der auf­grund lücken­hafter, ideo­­logie-gesteu­erter oder womöglich sogar völlig fal­scher Infor­ma­ti­ons­über­mittlung nur jenen dient, die unmit­telbar von den Geldern – oder den Ideo­logien – pro­fi­tieren. Der Rund­funk­beitrag, für […]

Den ganzen Artikel lesen

Ver­ord­nungs­dschungel am Bei­spiel der Ener­gie­ein­spar­ver­ordnung (EnEV)

von Beate Wiemers Ein Interview mit Dr. Wolfgang Thüne Im Februar 2002 trat die erste Fassung der Ener­gie­ein­spar­ver­ordnung (EnEV) in Kraft. Sie löste sei­nerzeit die Wär­me­schutz­ver­ordnung (WschV) und die Hei­zungs­an­la­gen­ver­ordnung (HeizAnlV) ab und bildete sozu­sagen eine Über­ver­ordnung aus beiden – mit seitdem suk­zessive modi­fi­zierten und erwei­terten Rege­lungen und Richt­linien. Eines der Ziele dabei war, die […]

Den ganzen Artikel lesen

Anste­ckende Krank­heiten – Infek­ti­ons­hy­po­these auf dem Prüfstand

Infek­ti­ons­hy­po­these auf dem Prüf­stand Wie schon in dem Beitrag „Gesund­heits­risiko Imp­fungen“ erwähnt, stützen sich Impf­emp­feh­lungen seit Jahr­hun­derten auf die Hypo­thesen von Edward Jenner, Louis Pasteur und Robert Koch. Diese Männer waren es nicht allein, die das Impfen auf den Weg brachten, doch ihre Namen tauchen regel­mäßig auf, recher­chiert man zur His­torie des Impfens. Jenner, der […]

Den ganzen Artikel lesen

Heilung der Mut­ter­wunde durch die eigene Stimme

Ein Interview mit Iris Ham­mer­meister von Beate Wiemers In dem Interview „Eman­zi­pation mal anders betrachtet“ beschreibt Apo­theker Carsten Pötter seine Sicht auf Frau­en­leiden und deren Hin­ter­gründe, die sich ganz augen­scheinlich nicht auf „aus dem Ruder gelaufene Hormone“ redu­zieren lassen. Iris Ham­mer­meister sieht das ähnlich. Sie absol­vierte klas­sische Aus­bil­dungen in Klavier, Violine, Gesang, Gitarre und Flöte. […]

Den ganzen Artikel lesen

Linie 41: Ein Bei­spiel für kol­lektive Anosognosie?

Beate Wiemers im Gespräch mit Dr. Hans Hein Linie 41 lautet der Titel eines Doku­men­tar­films von Tanja Cum­mings. Die Linie 41 war eine Stra­ßen­bahn­linie, die mitten durch das Ghetto von Łódź führte. Sie ist heute noch in Betrieb. Dort, wo inzwi­schen Pla­kat­wände für Elek­tronik­pro­dukte werben und in Video­theken ame­ri­ka­nische Block­buster aus­ge­liehen werden können, wurden zu Beginn […]

Den ganzen Artikel lesen

Sou­ve­rä­nität: Von Karpfen und Del­finen — Bewusste Feld­ge­staltung statt Fremdbestimmung

(von Beate Wiemers) Bewusste Feld­ge­staltung statt Fremd­be­stimmung Zum kürzlich erschie­nenen Beitrag „March of Science – Mogel­pa­ckung?“ führten anschlie­ßende ver­tie­fende Recherchen inzwi­schen zu Dr. Hans Hein. Er ist Arzt für All­ge­mein­me­dizin und Psy­cho­the­rapie. Nach umfang­reicher kli­ni­scher Aus­bildung war er 30 Jahre in Han­nover als nie­der­ge­las­sener Arzt in einer Gemein­schafts­praxis tätig. Er bildete sich kon­ti­nu­ierlich und umfassend […]

Den ganzen Artikel lesen

„Die abge­schaffte Mutter“

Von der Ver­nichtung der Schöp­fer­göttin… „Die abge­schaffte Mutter“ – das ist der Titel eines Buches von Dr. Hilde Schmölzer, das 2005 in der Erst­auflage erschien. Der Unter­titel lautet: „Der männ­liche Gebärneid und seine Folgen“. Klar, dass Frieda auf dieses Buch hin­weisen muss, wird uns Frauen doch seit Sigmund Freud der Penisneid unter­stellt. Der dem Kokain […]

Den ganzen Artikel lesen

Eman­zi­pation mal anders betrachtet

von Beate Wiemer Fremd­kon­trolle oder Selbst­be­freiung? Eman­zi­pation als Kon­trolle der Frau? „Die Eman­zi­pation dient aus­schließlich der Kon­trolle der Frau. Und die, die das nicht wissen, sind die Frauen“, pos­tu­liert Carsten Pötter eine gewagte Behauptung, aber eine, die die Betrei­berin dieser Seite als her­aus­for­dernd genug betrachtet, um mal genauer nach­zu­fragen. Carsten Pötter, seines Zei­chens Apo­theker, beschäftigt sich […]

Den ganzen Artikel lesen

6‑fach-Impfung – Schüt­tel­trauma – Kindesentzug

von Beate Wiemers, ver­öf­fent­licht am 16. April 2017 Marion Kammer ist Diplom-Sozi­al­­pä­d­agogin. Seit Herbst 2014 betreut sie im Bun­des­gebiet ins­gesamt 16 Familien, die ein schweres Schicksal teilen. Alle Kinder erlitten nach der 6‑fach-Impfung Sym­ptome wie Hirn­schwellung und Hirn­blu­tungen. Diese Impfung wird bereits erst­malig ver­ab­reicht, wenn die Kinder zwei Monate alt sind. Meist zeigten sich bei den Kindern […]

Den ganzen Artikel lesen